Cottbus: Erneutes Versammlungsgeschehen zum Thema „Grundgesetze schützen Aufhebung der Lockdown-Maßnahmen“

Am gestrigen Dienstagabend, gegen 19:30 Uhr, fand ein Erneutes Versammlungsgeschehen auf der Freifläche vor dem Blechen Carre in Cottbus statt. Der Grund dafür- „Grundgesetze schützen- Aufhebung der Lockdown-Maßnahmen“.
In einem Beschluss des Verwaltungsgericht Cottbus, welches am 12.05.2020 erteilt wurde, gab man dem selben Versammlungsanmelder die Auflage, dass eine maximale Teilnehmerzahl von 50 Personen gestattet ist. Sofern diese Auflage nicht erfüllt wird und mehr Personen bei dieser Versammlung erscheinen, muss diese unverzüglich aufgelöst werden. Ein Großaufgebot der Polizei nahm vor Ort Absperrmaßnahmen vor, um ein Überschreiten der maximalen Teilnehmerzahl auszuschließen.
Als jedoch im Bereich des Versammlungsraumes mehrere Personen dazustießen, welche der Versammlung angerechnet werden konnten, wurde diese für eine kurze Dauer unterbrochen. Um Ihnen jedoch eine Möglichkeit der Meinungsäußerung erteilen zu können, wurde Ihnen von der Polizei vorgeschlagen, zwei Spontanversammlungen am Staatstheater und Brandenburger Platz, mit jeweils 30 Personen abzuhalten, um die weiterhin geltende Eindämmungsverordnung zu befolgen. Alle drei Versammlungen konnten gegen 20:30 Uhr ohne große Vorkommnisse beendet werden.

IMG-20200520-WA0051

Bild 1 von 109

Kommentar verfassen