Freiwillige Feuerwehr Hoyerswerda Neustadt-Kühnicht

Wir waren zu Besuch bei der Freiwilligen Feuerwehr Hoyerswerda Neustadt-Kühnicht und möchten euch diese nun genauer vorstellen.

Die FFW Neustadt-Kühnicht setzt sich aus einem Zusammenschluss der Wehren Hoyerswerda Neustadt und Hoyerswerda Kühnicht zusammen, welcher am 01.09.2007 vollzogen wurde. Die FFW Kühnicht wurde im Jahre 1927 gegründet und die Feuerwehr Neustadt im Jahre 1973. Sie hat, aufgrund der aktuellen Lage¹, ihren Sitz in der Wache Neustadt und wird diesen wohl auch fortlaufend beibehalten. Aktuell zählt die Feuerwehr 12 aktive Kameraden sowie 6 Kameradinnen und einen Kameraden in der zugehörigen Frauenlöschgruppe. Diese hat sich insbesondere die Aufgabe gesetzt, Schülern und Schülerinnen den Brandschutz näher zu bringen. Dafür nutzen sie einen selbst ausgearbeiteten Fragenkatalog. Das Auftreten der Frauenlöschgruppe ist vorallem bei Sommerfesten der Schulhorte, Kinderfesten der Wohngebiete, Dorf- und Stadtfesten sowie bei den Tagen der offenen Tür der einzelnen Wehren sehr gefragt. Desweiteren betreibt die Wehr eine Jugendfeuerwehr für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre. Diese trainieren wöchentlich immer Montags ab 16 Uhr an der Wache Neustadt in der Käthe-Niederkirchner-Straße². Die Jugendfeuerwehr freut sich auf neue Mitglieder.

Als Einsatzfahrzeug dient der FFW Neustadt-Kühnicht ein MLF (Mittleres Löschfahrzeug) der Marke MAN mit einem Ziegler Aufbau, welches seinen Dienst im Jahr 2014 aufnahm. Es besitzt eine Staffelkabine sowie eine fest eingebaute Pumpe, welche die Tragkraftspritze ersetzt. Als Besonderheit besitzt das MLF einen 1000l Wassertank, wodurch sich das zulässige Gesamtgewicht bei diesem Modell auf 8,5t erhöht. Außerdem wurden ein Hydraulikrettungsgerät und eine große Tauchpumpe auf dem Fahrzeug verlastet.

Wir, das Team von Blaulichtreport Lausitz, bedanken uns bei der Freiwilligen Feuerwehr Hoyerswerda Neustadt-Kühnicht für die Möglichkeit, die Wehr näher kennenlernen zu dürfen und freuen uns auf eine weitere gute Zusammenarbeit.

Stand: 05.08.2020


¹ Aufgrund der Covid-19 Pandemie
² Zum Zeitpunkt des Artikels aufgrund der Covid-19 Pandemie ausgesetzt, für Informationen bitte direkt an die Jugendfeuerwehr wenden

DSC_0046

Bild 1 von 7