Gallinchen: Waldbrand bei Gallinchen sorgt für Feuerwehreinsatz

Am heutigen Freitag, um 18:36 Uhr, wurde die Berufsfeuerwehr Cottbus Wache 1 sowie die Freiwillige Feuerwehr des Gerätehaus Süd, zu einem Waldbrand in die Schorbuser Straße alarmiert. Vor Ort brannte es in einem Waldgebiet auf einer Fläche von ca. 50 Quadratmetern. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell unter Kontrolle bringen. Nach ca. 1, 5 Stunden konnte der Einsatz beendet werden. Die Polizei sowie die Forst Behörde waren ebenfalls vor Ort.

Mit der Hitze steigt auch die Waldbrandgefahr.
Am heutigen Tag wurde bereits die zweithöchste Stufe erreicht. Aufgrund der erhöhten Brandgefahr auf Grasflächen, in Grünanlagen und Wäldern appellieren Feuerwehr sowie Garten-, Friedhofs- und Forstamt, zu besonderer Vorsicht im Umgang mit Feuer.

Die Situation verschärft sich mit jedem Tag und anhaltender Trockenheit. Bereits ein kleiner Funke, der zum Beispiel auch durch achtlos weggeworfene Zigarettenstummel entstehen können, kann einen unkontrollierter Brand im Wald o.Ä. entstehen.

Also heißt es:
– Kein Feuer achtlos zu entzünden
-nur an ausgewiesenen Grillplätzen zu grillen
-nicht zu rauchen
-Kinder über die Brandgefahren zu informieren
-im Falle eines Brandes sofort unter der Telefonnummer 112 die Feuerwehr zu rufen
-keinen Müll liegen zu lassen, da dadurch im Extremfall ein Brand ausgelöst werden könnte
-Kraftfahrzeuge nicht auf trockenen Wiesen zu parken, da die heiße Abgasanlage/Katalysator einen Brand auslösen können

Ihr Team des Blaulichtreport Lausitz

20200807191420_IMG_2081

Bild 1 von 12

Kommentar verfassen