Verdächtiger Brief bei der Staatsanwaltschaft in Cottbus löst Feuerwehr Einsatz aus

Am heutigen Freitag wurde, gegen 12:20 Uhr, die Berufsfeuerwehr Cottbus Wache 1 und die Freiwillige Feuerwehr Sachsendorf mit dem Einsatzstichwort „Hilfeleistung Gefahrgut klein“ von der Leitstelle Lausitz in die Thiemstraße zur Staatsanwaltschaft alarmiert. Vor Ort stellte sich volgende Lage dar: In der Poststelle der Staatsanwaltschaft Cottbus war ein Brief mit einer Drohung und einem weißen Pulver eingegangen. Die Poststelle wurde daraufhin evakuiert. Die Aufgabe der Feuerwehr bestand darin, den Brief zu Bergen und an die Polizei zu übergeben. Eine Person wurde vorsorglich durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Nach ca. 45 Minuten war der Einsatz beendet und die Einsatzbereitschaft konnte wieder hergestellt werden.

Der Inhalt des Briefes wird im Labor untersucht.

Kommentar verfassen