Waldbrand in Rochau-Kolpiener Heide

Am heutigen Mittwochnachmittag wurden diverse Kräfte der Gemeinde Heideblick, sowie des Landkreis Dahme-Spreewald und Teltow-Fläming und des Amtes Dahme/Mark zu einem gemeldeten Waldbrand nahe der Ortslage Wüstermarke alarmiert. Anhand einer modernen Waldbrandfrüherkennung, nahm ein Feuerwachturm eine Rauchentwicklung in der dortigen Rochau-Kolpiener Heide wahr. Diese Rauchentwicklung konnten die ersteintreffenden Kräfte bestätigen- auf einer Fläche von rund 500 Quadratmetern brannte es. Aufgrund der hoch munitionsbelasteten Flächen, konnte eine schnell eingeleitete Brandbekämpfung nur von den Waldwegen stattfinden. Das Feuer konnte rasch eingedämmt werden. Auch ein Traktor, welcher ein Wasserfass mit sich führte, kam unaufgefordert zur Einsatzstelle, um die dortigen Kräfte zu unterstützen- ein großes Dankeschön, da dies keine Selbstverständlichkeit ist.
Im Einsatz befanden sich rund 30 Einsatzkräfte aus verschiedenen Ämtern und Landkreisen. Die Einsatzleitung führte der Amtswehrführer Dahme/Mark.
Das Feuer konnte erfolgreich gelöscht werden, somit dauerte der Einsatz rund 2 Stunden an und wurde im Anschluss an den Diensthabenden Förster übergeben, welcher stichprobenartige Brandwachen durchzuführen hat.

Vielen Dank für die unkomplizierte Zusammenarbeit mit dem Amtswehrführer Dahme/Mark und den beteiligten Einsatzkräften.

Vielen Dank für die unkomplizierte Zusammenarbeit mit dem Amtswehrführer Dahme/Mark und den beteiligten Einsatzkräften.

IMG-20200603-WA0036

Bild 1 von 10

Kommentar verfassen