Wasserrohrbruch sorgt für Feuerwehreinsätze in Senftenberg

Gegen 21:45 Uhr wurden die hauptamtlichen Kräfte der Feuerwehr Senftenberg zusammen mit der Polizei in die Senftenberger Hanseatenstraße alarmiert. Das Einsatzstichwort lautete „Hilfeleistung Klein“, die Meldung ,,Straße nach Rohrbruch unter Wasser“. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte bestätigte sich die Lage, die Hanseatenstraße stand im Bereich zwischen der Fischreiher- und Seeadlerstraße komplett unter Wasser. Es brach die Wasserhauptleitung unmittelbar an der Bushaltestelle. Durch die Kameraden der Feuerwehr und den Beamten der Polizei wurde die Straße für den Verkehr vollgesperrt, außerdem wurde eine Spezialfirma an die Einsatzstelle beordert. Diese traf unmittelbar danach ein und schieberte die Wasserzufuhr ab. So konnte das restliche Wasser langsam in die Kanäle entlang der Straße ablaufen. Anwohner der anliegenden Häuser hielten das Wasser von ihren Grundstücken zurück. Anschließend rückte die Firma mit einem Bagger an um die betroffene Stelle auszuheben und die Havarie instand zu setzen. Für die Senftenberger Wehr war der Einsatz vorerst beendet gewesen.

Bereits um 04:30 Uhr am frühen Samstagmorgen wurden sie erneut an die Einsatzstelle vom Vorabend gerufen. Diesmal lautete das Einsatzstichwort „Kommunale Unterstützung“. Die Kameraden unterstützten mit dem Teleskopmast und Motorkettensägen beim Beseitigen von Bäumen. Diese mussten weichen, damit die betroffene Stelle komplett ausgehoben und instandbesetzt werden konnte. Kurz nach 6 Uhr konnte auch dieser Einsatz abgeschlossen werden.

Für den Verkehr bleibt die Vollsperrung des Straßenzuges weiterhin bestehen.

Kommentar verfassen