Cottbus: Verteilerkasten brennt im Keller eines Cafes

Am Donnerstag wurden die Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Cottbus sowie der Freiwilligen Feuerwehren Sandow und Schmellwitz auf den Cottbuser Altmarkt alarmiert. Der Grund der Alarmierung, war ein gemeldeter Brand in einem dortigen Café. Beim Eintreffen der ersten Kräfte bestätigte sich das Stichwort, es drang bereits Qualm aus dem Gebäude. Umgehend ging der Angriffstrupp unter schwerem Atemschutz und mit einem C-Rohr zur Brandbekämpfung in das Haus vor. Besucher und Mitarbeiter waren zu diesem Zeitpunkt bereits alle aus dem Geschäft gewesen, so dass niemand verletzt wurde. Schnell konnte die Ursache des Feuers gefunden werden, es brannte ein Stromverteilerkasten im Keller. Durch den schnellen Löscheinsatz konnte der Schaden minimiert werden. Eine Wasserentnahmestelle, zur Sicherung des Löschwassers, wurde aufgebaut. Die Feuerwehr war mit 7 Fahrzeugen und 20 Kameraden der Berufsfeuerwehr sowie 10 ehrenamtlichen Einsatzkräften vor Ort gewesen. Im Anschluss an die Brandbekämpfung wurde der Bereich mit der Wärmebildkamera auf Glutnester kontrolliert sowie das Café an sich belüftet. Die genaue Brandursache muss nun durch Ermittler ausfindig gemacht werden, ein technischer Defekt liegt vermutlich nahe. Während der Einsatzmaßnahmen kam es zu Einschränkungen bei der Straßenbahn sowie für Fußgänger. Der Einsatz war nach guten 2 Stunden beendet.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.