WALDBRAND-SEMINAR

Zu einem Seminar zum Thema der Waldbrandbekämpfung trafen sich heute 45 Kameraden und Kameradinnen der Ortsfeuerwehren Lieskau, welche der Organisator war, Schönheide, Graustein, Türkendorf und Hornow. Auch dabei war die Freiwillige Feuerwehr Weißwasser mit einem Spezialfahrzeug für Waldbrände, einem TLF des Typs Sachsen Feuerwehr/Katastrophenschutz. Das Seminar unfasste einen theoretischen Teil mit Vortrag und Präsentation. Anschließend folgte die praktische Ausbildung an mehreren Orten, unter anderem in einem Waldstück zwischen Spremberg und Graustein. Während der praktischen Ausbildung wurden unter anderem ein Hydroschild vorgestellt.
Das Hydroschild, auch Wasserschild genannt, ist eine wasserabgebende Armatur bei der Feuerwehr zum Schutz gefährdeter Objekte.
Der Hydroschild besteht aus einem Metallrohr, an dem an einer Seite zur Wasserzufuhr eine C-oder B-Kupplung und an der anderen Seite eine unten flache und oben abgerundete Metallplatte angebracht ist. Zur einfacheren Handhabung ist der Hydroschild mit einem Tragegriff versehen.
Nachdem das Löschwasser auf die Metallplatte trifft, erzeugt es je nach Wasserdruck und Gerätetyp sowie der Wasserdurchflussmenge (800–1800 l/min) eine bis zu 10 Meter hohe und 30 Meter breite Wasserwand.
Der Hydroschild wird auch zum Schutz von Personen oder Objekten gegen Rauchentwicklung eingesetzt.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.