Spreetal: LKW Unfall auf der Bundesstraße 97

Am frühen Dienstagmorgen ereignete sich auf der B97 zwischen dem Abzweig Spreetal und Burgneudorf ein Unfall mit einem LKW wodurch es zu einer mehrstündigen Sperrung der Bundesstraße kam.

Gegen 02:30 Uhr befuhr eine Fahrerin mit ihrem LKW DAF die B97 von Spremberg kommend in Richtung Hoyerswerda. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet sie in der Tempo 30 Zone mit ihrem Kollos auf die Mittelleitplanke, wodurch sie sich einen der beiden Tanks, der kurz zuvor mit 1000 Litern Diesel befüllt wurde, auf. Auf Grund von großen Mengen an auslaufenden Diesel, wurde das Alarmstichwort auf ABC 1 erhöht und weitere Kräfte und Mittel nachgefordert. Man geht davon aus, dass mehrere 100 Liter Diesel unkontrolliert ausgetreten und diese ins Erdreich eingedrungen sind. Auf Grund der Umweltbelastung durch den Kraftstoff musste der Boden durch eine Spezialfirma abgetragen und entsorgt werden. Die Feuerwehr konnte dennoch mehrere Liter aus dem beschädigten Tank abpumpen. Im Einsatz waren 26 Kameraden der Gemeinde Spreetal sowie die Freiwillige Feuerwehr Hoyerswerda Neustadt / Kühnicht und die Berufsfeuerwehr Hoyerswerda. Die Straße war bis in den Morgen gesperrt, so dass der Verkehr über die S130 umgeleitet wurde.

Wie genau es zu dem Unfall kam wird die Polizei ermitteln.

Bildquelle: Der Knipser

VU-LKW-2

Bild 1 von 16

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.