Cottbus/Sielow: Berauscht und zu schnell unterwegs – Autofahrer verunfallt an Kreisverkehr

Am Dienstagabend kam es in der Straße „Am Zollhaus“ im Cottbuser Stadtteil Sielow zu einem Verkehrsunfall am dortigen Kreisverkehr nach Briesen. Offensichtlich war der 24-jährige Fahrer eines FORD Kleinwagen zu schnell und unter Drogeneinfluss unterwegs, so dass er mit dem Wagen den Weg über die Mittelinsel nahm. Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei wurden gegen 18:15 Uhr alarmiert und fanden den Wagen auf der Seite liegend vor. Der junge Mann wurde durch Rettungskräfte behandelt und anschließend in ein Krankenhaus gebracht. Ein an der Unfallstelle durchgeführter Drogenvortest reagierte positiv auf Amphetamine, was eine beweissichernde Blutprobe nach sich zog. Kameraden der Feuerwehr nahmen auslaufende Betriebsmittel auf und unterstützten bei der Bergung des Autos, welches ein Fall für den Abschleppdienst war. Während der Einsatzmaßnahmen kam es zu Verkehrseinschränkungen in diesem Bereich. Nach 19 Uhr war das Auto geborgen und der Einsatz konnte beendet werden. Ein genauer Sachschaden ist unbekannt.

VU_CB-5

Bild 1 von 9

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.