Trebendorf: Dachstuhl steht im Vollbrand – Zwei Verletzte

Zu einem Wohnungsbrand wurden am Freitagnachmittag mehrere Feuerwehren nach Trebendorf (Landkreis Görlitz) alarmiert. Schon auf der Anfahrt wurde eine erhebliche Rauchentwicklung wahrgenommen. Als die ersten Kräfte an der Einsatzstelle eintrafen, hatten die Flammen bereits auf das Dachgeschoss übergegriffen. Umgehend wurde die Brandbekämpfung mit mehreren Rohren sowie über die Drehleiter aufgenommen. Gleichzeitig ging ein Angriffstrupp unter schwerem Atemschutz zur Menschenrettung in das Wohngebäude vor. Zwei Personen wurden leicht verletzt und durch den Rettungsdienst behandelt sowie anschließend in ein Krankenhaus gebracht. Durch die Kameraden konnten weiterhin vier Hunde aus dem Wohngebäude gerettet werden. Die Löscharbeiten gestalteten sich, aufgrund einer Solaranlage auf dem Dach, schwierig. Laut der Polizei brach das Feuer in der ersten Etage aus und griff relativ schnell auf die zweite Etage sowie auf das Dach über. Trotz der massiven Brandbekämpfung konnte das Haus nicht gerettet werden. Die Feuerwehr war mit rund 80 Einsatzkräften und mehreren Fahrzeugen bis in die Abendstunden an der Einsatzstelle beschäftigt. Darüber hinaus wurde außerdem eine Brandwache gestellt. Wie es zum Brandausbruch kam, ist derzeit noch unklar. Dazu hat die Polizei ihre Ermittlungen aufgenommen.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.