Kamenz: Brand in Kellerwohnung eines Mehrfamilienhaus

Am Sonntagabend wurden Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei in die Kamenzer Macherstraße alarmiert. Dort kam es zu einem Brandausbruch in einem Mehrfamilienhaus. Als die ersten Kräfte die Einsatzstelle erreichten, konnte die Lage bestätigt werden. Es brannte in einer Wohnung im Keller. Neun Personen konnten ihre Wohnungen in dem Haus verlassen, drei von ihnen wurden durch Kameraden der Feuerwehr begleitet. Der Angriffstrupp ging unter schwerem Atemschutz und mit einem Rohr zur Brandbekämpfung in die betroffene Wohnung vor. Vier im Haus lebende Katzen konnten leider nicht mehr rechtzeitig gerettet werden, sie verendeten.

Das Feuer konnte schnell unter Kontrolle gebracht und dadurch Schlimmeres verhindert werden. Im Einsatz befanden sich rund 45 Einsatzkräfte. Der entstandene Sachschaden beträgt circa 25.000 Euro. Die Ermittlungen werden vom Kriminaldienst des Polizeireviers Kamenz geführt. Während der Löscharbeiten war die Macherstraße gesperrt.

Brand_Kamenz-02

Bild 1 von 16

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.