Hoyerswerda: Verkehrsunfall mit drei Verletzten – Feuerwehr befreit Fahrer

Ein weiterer schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Donnerstagnachmittag in Hoyerswerda. Auf der Bundesstraße 97, im Bereich der Spremberger Chaussee/Claus-von-Stauffenberg-Straße, fuhr der 64-jährige Fahrer eines BMW hinter einem VW Up einer 51-jährigen Fahrerin aus Richtung Cottbus kommend. Der Lenker des BMW bemerkte offensichtlich zu spät, dass die Frau mit ihrem VW verkehrsbedingt bremsen musste und fuhr auf diesen Wagen auf. Daraufhin wich die Fahrerin nach rechts aus und der Fahrer des BMW geriet auf die Linksabbiegerspur, wo ein weiterer PKW, ein HYUNDAI, an der Ampel wartete. Mit diesem stieß der 64-jährige ebenfalls zusammen und wurde dadurch in seinem Fahrzeug eingeklemmt. Kameraden der Berufsfeuerwehr befreiten den Senior und übergaben ihn schwerverletzt an den Rettungsdienst, welcher den Mann in ein Krankenhaus brachte. Die 52-jährige Fahrerin des HYUNDAI wurde ebenso wie die VW Fahrerin verletzt in ein Krankenhaus transportiert. Für die Zeit der Einsatzmaßnahmen musste die Bundesstraße für mehrere Stunden vollgesperrt werden. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 30.000 Euro. Die Polizei hat nun die weiteren Ermittlungen dazu übernommen.

DSC_0016

Bild 1 von 12

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.