B115: Schwerer Verkehrsunfall kurz vor Döbern

Am Mittwochabend gegen 18:50 Uhr wurden mehrere Feuerwehren auf die Bundesstraße 115 zu einem gemeldeten Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert. Bei Eintreffen der ersten Kräfte bestätigte sich die Lage, kurz vor dem Ortseingang Döbern kam es zum Zusammenstoß eines Fiat Ducato und einem Chevrolet, der nach dem Zusammenprall, mit einem Baum kollidierte. Noch vor Eintreffen der ersten Kräfte wurde die verletzte Person von Ersthelfern aus dem Auto befreit. Die Person wurde umgehend durch den Rettungsdienst behandelt.

Auch der Rettungshubschrauber Christoph 38 aus Dresden landete an der Einsatzstelle. Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle ab und band auslaufende Betriebsstoffe auf einer Länge von ca. 50 Metern. Zudem stellte die Feuerwehr den Brandschutz sicher. Die schwerverletzte Person wurde durch den Rettungsdienst in ein geeignetes Krankenhaus gebracht. Wie es zu dem Unfall kam, ermittelt jetzt die Polizei. Der Fahrer des Fiats wurde leicht verletzt und musste nicht in ein Krankenhaus gebracht werden. Es waren circa 20 Einsatzkräfte im Einsatz, diese konnten nach rund 2 Stunden wieder abrücken. Die Bundesstraße war für die gesamte Einsatzdauer voll gesperrt.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.