Hoyerswerda: Vermuteter Wohnungsbrand entpuppt sich als Angebranntes Essen

Am Sonntag wurden die Kameraden der Berufs- sowie Freiwilligen Feuerwehren aus Hoyerswerda zu einem vermuteten Wohnungsbrand in die Löfflerstraße alarmiert. In einer Wohnung im Erdgeschoss liefen die Rauchwarnmelder und es war starker Brandgeruch im Hausflur wahrnehmbar. Umgehend wurde die Wohnungstür geöffnet und der Angriffstrupp ging zur Lageerkundung vor. Es wurde angebranntes Essen im Ofen als Auslöser ausfindig gemacht und nach draußen befördert. Der Mieter, welcher zum Einsatzzeitpunkt nicht anwesend war, hatte offenbar sein Hähnchen vergessen aus dem Ofen zu nehmen. Nachdem die Wohnung belüftet war, konnte der Bewohner in seine vier Wände zurückkehren. Die eingesetzten Einsatzkräfte konnten daraufhin den Einsatzort verlassen.

Brand_HY-3

Bild 1 von 10

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.